Header-Bild

SPD Tiefenbach/Ast

Freibad Vilsbiburg

Allgemein

Wasserwacht - ein wichtiges Ehrenamt im Sommer

Die ehrenamtliche Wasserwacht leistet viel für die Sicherheit der Badegäste. Zu wenige Kinder können ausreichend schwimmen.

Zusammen mit ihren Kreistagskollegen der Landtagsabgeordneten Ruth Müller, stellvertretenden Landrat Sebastian Hutzenthaler, Bürgermeister Peter Forstner, Altbürgermeister Franz Göbl und Christel Engelhard besuchte Bürgermeisterin Sibylle Entwisle das im Umkleidebereich erneuerte Schwimmbad der Stadt. 

Anlass des Besuches war die kürzlich neu gegründete Wasserwacht Vilsbiburg. Ehrenamtlich engagiert haben sich hier Sabrina Marstaller, Cornelia Jarosch, Nina Böhm in der Vorstandschaft. Pate für diese Neugründung stand der langjährige Wasserwachtler von Geisenhausen, Joachim Altweck. Mit viel Elan sorgte er für die nötige Motivation besonders auch beim Ausbau und der Gestaltung des Wasserwacht Stützpunktes.

Wie die Bademeisterin und Schwimmbadleitung Vanessa Tschurtschenthaler ausführte, bedeutet die Anwesenheit von ehrenamtlichen zertifizierten Lebensretter eine wichtige Säule für die Sicherheit der Badegäste. Daneben bilden sie auch interessierte junge Menschen zu Lebensrettern aus. Wie wichtig es ist, dass in den Kommunen Bäder vorhanden sind, machte die SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller deutlich:“ Laut Zahlen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft erreichen nur noch 40 Prozent der Grundschulkinder das deutsche Jugendschwimmabzeichen, 1990 lag die Quote noch bei 90 Prozent.“ Umso wichtiger sei es, dass gerade an den Hochbetriebstagen die Schwimmmeister durch die Ehrenamtlichen der Wasserwacht unterstützt werden.

Schwimmmeisterin Tschurtschenthaler gab auch noch zu bedenken:“ Für uns als Bademeister ist es schwierig einzuschätzen, ob ein Kind schwimmen kann oder durch die Spassbäder nur das Plantschen im Wasser gewohnt ist.“ Hier hakte Sebastian Hutzenthaler ein, dass es herausfordernd aber auch wichtig sei dem Schwimmunterricht ausreichend Raum und Zeit zu geben. Wichtig sei hier allen Kindern unabhängig von familiärer Herkunft und Hintergrund die Schwimmkompetenz zu vermitteln.

Dankbar zeigte man sich auch, daß sich im Vilsbiburger TSV eine Abteilung für diesen Zweck engagiere. Der Sportverein stelle sein know-how zur Verfügung,um im Winterhalbjahr, wenn das Freibad geschlossen ist, einen professionellen Schwimmunterricht im Hallen- Lehrschwimmbecken durchzuführen . Bürgermeisterin Sibylle Entwistle betonte bei diesem Besuch im Freibad die hervorragende Zusammenarbeit des hauptamtlichen und ehrenamtlichen Schwimmbadteams. Sie sei dankbar dafür dass in Vilsbiburg das bürgerschaftliche Engagement der Bevölkerung hoch sei, und vor allem auch die ansässigen Firmen sich als zuverlässige Partner und Unterstützer beweisen würden.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

 

Banner-Land

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion
 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis
 

Counter

Besucher:250831
Heute:85
Online:11